Foto: historische-bilder.com

Foto: historische-bilder.com

Historie

Anleger Altona-Fischmarkt

Fischmarkt in Hamburg- Altona. Wo heute das LIBERTÉ ist, war früher der Anladungsplatz der Elbfischer. Dicht gedrängt lagen ihre Boote am Ponton vor der Fischauktionshalle. Bis Mitte der 50er Jahre wurde hier noch mit fangfrischem Fisch gehandelt. Vor allem sonntags tobte das Leben.

Seit 1703 war es den Fischern erlaubt, ihren Fang direkt vom Kutter auch an Sonntagen zu verkaufen. Am frühen Morgen, „bis die Glocke halbe neun schlug“ , durfte gehandelt werden. Schon bald kamen auch die Bauern von den Inseln und aus dem Alten Land auf den Altonaer Fischmarkt, um Obst, Gemüse und Milch an den Mann und die Frau zu bringen. Heute lockt der Hamburger Fischmarkt jedes Jahr eine Million Besucher an.